Krankheitserreger im Flugzeug

By 14. März 2017Tipps
Krankheitserreger im Flugzeug

10 Dinge, die Sie im Flugzeug besser nicht ohne Tuch berühren sollten, auch wenn Sie nicht Mr. Monk sind!

Die Gefahr von Dingen im Flugzeug liegt im mikrobiologischen Bereich. Wenn Tausende Menschen auf engem Raum unter schwierigen hygienischen Bedingungen zusammen in einem Flugzeug sitzen, haben Krankheitserreger aus aller Welt optimale Voraussetzungen um sich fröhlich zu vermehren. Dies trifft vor allem dann zu, wenn die Reinigung im Flugzeug zwischen den Flügen nur rudimentär oder gar nicht stattfindet. Immenser Zeitdruck, überfordertes Personal tut ihr Übriges dazu, dass die Hygiene im Flieger leidet. In wissenschaftlichen Untersuchungen wurden zum Beispiel der Norovirus (verursacht Durchfall und Erbrechen), E.coli (Darmbakterium) und sogar der gefürchtete Krankenhauskeim MRSA (verursacht schwere Infektionen und ist gegen übliche Antibiotika resistent)gefunden.

1. Der Klapptisch, auf dem Ihr Essen serviert wird

Hier befanden sich (Test US-Show today) auf zwei Drittel aller Tische Noroviren und der gefährliche MRSA Virus. Berühren Sie den Tisch also wenn möglich nicht, oder wischen Sie ihn mit einem Desinfektionstuch ab.

2. Die Armlehne Ihres Sitzes

Hier fühlen sich vor allem die Darmbakterien E.coli richtig wohl. Nicht jeder Passagier wäscht sich nach dem Toilettenbesuch die Hände. Die Bakterien überleben bis zu 96 Stunden auf der Armlehne. Fast doppelt so lange wie auf glatten Oberflächen!

3. Die Sitzlehnen im Gang

Hier suchen die Fluggäste nach dem Toilettengang Halt, wenn es im Flugzeug zu Turbulenzen kommt. Dasselbe Problem hier ist wieder das mangelnde Händewaschen.

4. Der Spülknopf auf der Flugzeugtoilette

Naturgemäß lauern auch hier wieder zahlreiche Bakterien. Nehmen Sie einfach ein Stück Toilettenpapier oder Papierhandtuch um die Spülung auszulösen.

5. Die Wasserhähne

Hier lauern unendlich viele Keime, sie fühlen sich in der feuchtwarmen Atmosphäre sehr wohl. Aufdrehen des Wasserhahns mittels Papierhandtuch ist dringend zu empfehlen.

6. Die Toilettensitze

Das ist jedem klar und kaum jemand setzt sich auf eben diesen Toilettensitz. Papier Auflegen hilft.

7. Die Schnalle des Sicherheitsgurtes

Von unzähligen Händen berührt, und jede hinterlässt ihre Spuren. Vermutlich wird die Sitzgurtschnalle auch kaum gereinigt.

8. Die Klinke der Toilette

Auch die Ansammlung von zahlreichen Krankheitserregern am Türgriff ist logisch, hier zieht wieder das Grundproblem: mangelndes Händewaschen zum Übeltäter.

9. Polster und Decken

Nicht nur, dass die Decken und Pölster oft muffig riechen, tummeln sich viele Keime auf ihnen. Auf Stoff leben die Biester auch bis zu 96 Stunden. Also Kuscheln Sie sich bitte nicht allzu fest in die Decke.

10. Die Tasche am Sitz vor Ihnen

Kaum zu glauben, aber die Sitztasche ist stärker verseucht als die Toilette. Hier befinden sich neben den Sicherheitsanweisungen und der Spucktüte oft benutzte Taschentücher, Müll, oder benutze Becher. In diesem Mikroklima der Flugtasche tummeln sich unzählige Bakterien, außerdem wird sie kaum gereinigt. Am besten, Sie greifen einfach nicht hinein.

Unser Tipp: Reisen Sie nie ohne Handdesinfektionsmittel. Die Fläschchen sind klein und handlich und schützen Sie vor den gefährlichen Krankheitserregern. Auch Desinfektionstücher tun gute Dienste und sind praktisch in der Anwendung.

Wollen Sie nun doch nicht fliegen und lieber Ihr Flugticket stornieren? TicketRefund hilft Ihnen bis zu 95% der Kosten Ihres stornierten Flugtickets zurückzuholen.

Lisa Wacula

Author Lisa Wacula

More posts by Lisa Wacula
Top