SO FUNKTIONIERT’S!

Hier erfahren Sie wie Sie in nur 3 Schritten zu Ihrem Geld kommen.

Jetzt kostenlos Anspruch prüfen!

1. FLUG STORNIEREN

Stornieren Sie vorab Ihren Flug so früh wie möglich direkt bei der Airline. Verwenden Sie dazu einfach unser Stornierungsservice.

2. FLUG EINGEBEN

Flugdaten eingeben und absenden! Unsere Experten für Fluggastrechte bearbeiten Ihren Fall. Bei Bedarf kontaktieren wir Sie zwecks etwaiger Dokumente.

3. GELD BEKOMMEN

Unsere Vertragsanwälte übernehmen die gesamte Abwicklung und unternehmen, wenn nötig, rechtliche Schritte. Das Geld kommt direkt auf Ihr Konto abzgl. max. 30% (zzgl. MwSt.) Erfolgsprovision.
Kein Erfolg – keine Kosten.

Wie funktioniert TicketRefund?

TicketRefund und die von uns hinzugezogenen Experten haben Zugriff auf verschiedenste Flugdaten. Zusätzlich verfügen unsere Vertragsanwälte über die aktuellste europäische und nationale Fluggastrechtsprechung. Durch den Zugriff auf diese Daten, die Kombination dieser Informationen und aufgrund der spezifischen juristischen Kompetenzen unserer Vertragsanwälte, kann eine solide Einschätzung hinsichtlich der Erfolgsaussichten Ihrer Ticketersatzkosten abgegeben werden. Wir nehmen Ihnen einerseits nicht nur viel Arbeit ab, sondern erhöhen durch das Fachwissen auch die Erfolgschancen der Rückerstattung Ihrer Ticketkosten. 

TicketRefund arbeitet erfolgsbasiert – somit tragen Sie keinerlei Kostenrisiko.

Vorteile von TicketRefund

Versuchen Passagiere auf eigene Faust ihre Ticketkosten zurückzufordern, stoßen sie nicht selten auf Probleme. Die Airlines ignorieren die Stornierung oder verweigern eine Rückerstattung der zustehenden Kosten. Wir werden von den Airlines nicht ignoriert!

Wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht.
Wir übernehmen die gesamte Abwicklung.
Wir holen die gesetzlich maximalen Ticketkosten zurück.
Wir übernehmen das volle Kostenrisiko.
Kein Erfolg – keine Kosten: nur im Erfolgsfall behalten wir uns eine Erfolgsprovision von max. 30% (zzgl. MwSt).
Wir machen Flüge 30 Monate rückwirkend geltend.
Wir setzen uns auch bei nicht stornierbaren Tickets ein.

Lisas Tipp:

Lassen Sie Ihr Flugticket nicht verfallen. Stornieren Sie vor Abflug, ansonsten verlieren Sie womöglich Ihren Anspruch auf die Rückerstattung der Beförderungskosten.

Holen Sie sich bis zu 95% der Ticketkosten zurück (abzügl. max 30% + MwSt.)
KEIN ERFOLG – KEINE KOSTEN!

So funktioniert’s im Detail:

Schritt 1 – Flug stornieren:

Damit TicketRefund Ihren Fall übernehmen kann, ist eine vorzeitige Stornierung durch Sie erforderlich:

  • Wenn Sie sicher sind, dass Sie Ihren Flug nicht antreten werden, stornieren Sie Ihren Flug – in schriftlicher Form – bei der Airline. Stornieren Sie diesen zeitlich ehest möglich und erhöhen Sie dadurch maßgeblich die Erfolgschancen für die Rückerstattung Ihrer Ticketkosten. Nutzen Sie hierfür auch unseren Stornierungsservice.
  • Auf Ihre übermittelte Stornierung ist keine Antwort bzw. Bestätigung der Fluglinie notwendig. Speichern Sie jedoch als Nachweis Ihrer Stornierung das übermittelte Dokument (zB als Screenshot oder Scan) ab, um die Stornierung belegen zu können. Notieren Sie sich den Zeitpunkt Ihrer getätigten Stornierung.

Hinweis: Stornieren Sie Ihren Flug nicht über Ihren Vermittler (Reisebüro, Buchungsplattform wie Flüge.de, Bravofly, …), auch wenn die Airline Sie in der Zuständigkeit auf diesen verweist. Bei Reisevermittlern wird eine Bearbeitungsgebühr eingehoben, welche Sie nicht mehr zurück erhalten. Die Fluglinie darf diese Gebühr nicht einheben.

Schritt 2 – Flugdaten eingeben:

  • Geben Sie nun Ihre Flugdaten auf TicketRefund ein, um Ihren Anspruch zu überprüfen.
  • Nach erfolgreicher Überprüfung vervollständigen Sie Ihre Flugdetails. In diesem Schritt benötigen wir die Rechnung Ihres Fluges inkl. der Daten des Rechnungsempfängers. Falls Sie uns diese nicht elektronisch als Upload übermitteln können, senden Sie uns diese bitte per E-Mail an: office@ticketrefund.de
  • Nachdem Sie uns Ihren Auftrag übermittelt haben, können unsere Experten beginnen, Ihren Fall zu bearbeiten. Bei Bedarf kontaktieren wir Sie zwecks etwaiger Flugdokumente.

Zu beachten: Die Ticketkosten zurückfordern kann nur der Vertragspartner der Fluglinie. Dies ist der Rechnungsempfänger bzw. der in der Buchung angeführte Vertragspartner (der Buchende). Nicht der einzelne Passagier der Buchung. Sollten Sie also nur als Passagier in der Rechnung aufscheinen und der Rechnungsempfänger eine andere Person oder Firma sein, muss die Rückforderung durch den Rechnungsempfänger eingeleitet und abgewickelt werden.

Hinweis: Die Rückerstattung Ihrer Ticketersatzkosten für Hin- und Rückflug oder One-Way Flug ist erst ab einem Gesamtflugpreis von € 200,- möglich. Die Rückerstattung Ihrer Ticketersatzkosten für Hin- oder Rückflug ist erst ab einem Gesamtflugpreis von € 300,- möglich.

Schritt 3 – Zurücklehnen und Geld bekommen:

  • Unsere Vertragsanwälte nehmen mit der Fluglinie Kontakt auf und setzen Ihre Ansprüche durch. Wir nehmen Ihnen dabei nicht nur viel Arbeit ab, sondern erhöhen durch das Fachwissen auch die Erfolgswahrscheinlichkeit der Rückerstattung Ihrer Ticketkosten.
  • Es gilt: Kein Erfolg – keine Kosten! TicketRefund übernimmt das volle Kostenrisiko. Dabei ist eine Rückforderung der Ticketkosten bis zu 95% möglich.
  • Die erstatteten Ticketkosten überweisen wir direkt auf Ihr Konto. Der Auszahlungsbetrag richtet sich jeweils nach Ihrem Gesamtflugpreis und den inbegriffenen Steuern. Für unsere Arbeit behalten wir uns lediglich max. 30% (zzgl. MwSt.) Erfolgsprovision ein.

Holen Sie sich bis zu 95% der Ticketkosten zurück (abzügl. max 30% + MwSt.)
KEIN ERFOLG – KEINE KOSTEN!

Genervt von einer Flugverspätung?

Passagieren stehen bei Flugverspätungen von über 3 Stunden, Flugausfall und Überbuchungen folgende Ausgleichsleistungen pro Person unabhängig vom Flugpreis oder der Buchungsklasse zu:

bis 1.500 km
250,–
1.500 – 3.500 km
400,–
über 3.500 km
600,–