Faktencheck fürs Handgepäck

By 2. März 2017Tipps
Handgepäck

Was darf eigentlich ins Handgepäck? TicketRefund ist dieser Frage nachgegangen.

Ein Citykurztrip oder Businesstermin – hier reicht Handgepäck völlig aus um gut über die Runden zu kommen. Doch oft gibt es beim Check-in das böse Erwachen: zu groß, zu schwer, verbotene Gegenstände. Aber dann ist es bereits zu spät und die Aufgabe des ursprünglichen Handgepäckstücks als normales Gepäck ist meist unverhältnismäßig teuer. 

Handgepäckregeln der Airline beachten:

Informieren Sie sich vorab bei der Fluglinie, mit der Sie planen zu fliegen. Die Bestimmungen über Abmessung, Gewicht und Anzahl der Handgepäckstücke ist sehr unterschiedlich. Manche Airlines erlauben zum Handgepäck noch eine Laptoptasche oder Handtasche, andere aber eben nicht.

EU-Handgepäcksregelung:

Natürlich gibt es auch für den Inhalt Vorschriften, wie die EU-Handgepäcksregelung. Flüssigkeiten dazu zählen Getränke, Zahnpasta oder Cremes dürfen in Behältern mit einem maximalen Inhalt von 100 ml mitgeführt werden. Vorsicht! Es zählt nicht der tatsächliche Inhalt, z.B. 30ml Parfüm in einem Flacon, der 150ml fasst, sondern die vom Hersteller aufgedruckte Füllmenge. Unser Parfümbeispiel wäre somit im Handgepäck nicht erlaubt. Die Behälter mit Flüssigkeiten müssen gesammelt in einem durchsichtigen Beutel, der ein Volumen von nicht mehr als einem Liter fasst, aufbewahrt sein. Behältnisse, die unter Druck stehen, sind nicht erlaubt, also bleibt der Rasierschaum zu hause. Bitte bedenken sie, dass auch ein kleines Taschenmesser als Waffe gilt und daher nicht mitgeführt werden darf. Ausnahmen gibt es lediglich für während des Flugs benötigte Medikamente und Babynahrung. Alles, was sie im Duty-free kaufen, unterliegt nicht den Bestimmungen für das Handgepäck.

Gewicht und Größe des Handgepäcks:

Da das Handgepäck einem bestimmten zulässigen Gesamtgewicht unterliegt, sollte das Gepäckstück leer möglichst leicht sein. Ein zusätzlicher Pullover kann auch lässig über die Schulter getragen werden, schließlich ist es im Flugzeug ohnedies meist kühl. Praktische Reisegrößen für Kosmetika sparen Platz und Gewicht, meist entsprechen sie auch den Vorschriften für Flüssigkeiten im, Handgepäck.

Tipp: Checken sie die Handgepäcksbestimmungen Ihrer Airline ein paar Tage vor dem tatsächlichen Abflug. Änderungen sind in diesem Bereich sehr häufig. Wer gut informiert ist spart Zeit, Geld und Ärger.

 

Lisa Wacula

Author Lisa Wacula

More posts by Lisa Wacula
Top